Unsere Weinerfahrungen


Zeit

Maya WYTTENBACH

René WYTTENBACH                                                                                         
1970 er erste Degustationen Weinbergspflege in Liechtenstein mit Freunden
1980 er Tasting seminars and groups, Davis, CA Ausbildung an der University of California, Davis, Viticulture and Enology
Marketing-Erfahrungen in Kalifornien, der Schweiz, Italien und Liechtenstein
Degustationen Praktikum bei Flora Springs & Co., St.Helena, CA, Napa Valley
1990 er Aufbau von Degustationsgruppen und Entwicklung von A-B-C WineBalance. Internet als grafisches Vermarktungsinstrument noch ungenügend!
2005 Gewinner beim Business-Plan-Wettbewerb an der Universität Vaduz, Liechtenstein, mit der Idee A-B-C WineBalance 
2006 Gründung der Firma in Vaduz
8. Apr. 07 erste Qualitätslabel mit dem Weingut Sattlerhof, Gamlitz, Steiermark, Österreich
2008/09 Schwerpunkt mit Partner-Weingütern in allen Weinrgionen Österreichs, einzelne in der Schweiz und in der Provence. Ausbau mit Partnern in Deutschland, Italien, Frankreich
2010 Webseite www.visual-wine.com wird als "visueller Weinführer" ins Internet gestellt. Es wird als "App" gestaltet, das allen gängigen Systemen Zugriff erlaubt.
2010-2014 Zusammenarbeit mit ausgewählten Weingütern in Europa (neue Partner in Liechtenstein, Spanien, Kroatien). Zweit- und Drittanalysen mit Weingütern, die den Wert der visuellen Darstellung als Marketing-Instrument schätzen
08. Nov 13   Vortrag am IRCAM (Institut de Recherche et Coordination Acoustique / Musique) im Centre Beaubourg (Mitgründer Pierre Boulez) in Paris "Parallelen zwischen Oenologie und Musik" (Entwicklung von visual-wine, visueller Code)
2015 Qualitätslabel in Übersee: Weingüter in Washington, Oregon und Kalifornien, USA

Aktuell

Beachten Sie die neuen Weine aus den USA: Washington, Oregon und Kalifornien !

Und dazu ein verheissungsvoller Weinmacher aus Liechtenstein!

Wann kann ich einen (gelagerten) Wein mit Genuss trinken? 

Bestimmen Sie die Genussreife des Weins selbst mit Hilfe unserer vertikalen Degustationenmehr ...

Fingerprint oder visueller Code

oder warum man nicht jedes Jahr einen Wein neu analysieren muss.

Modulinhalt drucken